Aromatherapie

"Immer der Nase nach"

Der Geruchssinn – Ansatzpunkt der Aromatherapie.

Schon vor langer Zeit und vielen verschiedenen Kulturen wurden aromatisch duftende Pflanzen, Harze und Rinden eingesetzt, um als Opfergabe „die Götter freundlich zu stimmen“ oder

Verstimmungen und Erkrankungen zu behandeln. Heute sind die erhältlichen Aromaöle sehr viel hochwertiger und können mehr als nur gut durften. Sie durchlaufen einen aufwendigen Prozess in der Herstellung und werden über die Haut oder dem Atemtrakt aufgenommen.

In der Naturheilkunde werden sie aufgrund der in ihnen enthaltenen Substanzen und Wirkstoffe – je nach Pflanze – eingesetzt. So können diese zum Beispiel blutdrucksteigernd, antiviral, desinfizierend oder schleim- krampflösend wirken. Andererseits nehmen sie der therapeutischen Erfahrung nach auch Einfluss auf die seelisch-geistige Ebene eines Menschen und können zum Beispiel anregend, stimmungsaufhellend oder beruhigend wirken.

Viktualienmarkt 6

94315 Straubing

Copyright © 2020 by Maria Rammel.